Fandom


(Inforbox und Format leicht geändert.)
K (Format using AWB)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 8: Zeile 8:
 
|Geschlecht =Männlich
 
|Geschlecht =Männlich
 
|Titel =Verdammnislord
 
|Titel =Verdammnislord
|Gesinnung =[[Datei:Horde 32.gif]] Feindlich<br/>[[Datei:Allianz 32.gif]] Feindlich
+
|Gesinnung ={{Gesinnung|-1|-1}}
|Herkunft = [[Wirbelnder_Nether|Wirbelnder Nether]]
+
|Herkunft = [[Wirbelnder Nether]]
 
|Zone = [[Höllenfeuerhalbinsel]]
 
|Zone = [[Höllenfeuerhalbinsel]]
|Gebiet = [[Thron_von_Kiljaeden|Thron von Kil'Jaeden]]
+
|Gebiet = [[Thron von Kiljaeden|Thron von Kil'Jaeden]]
 
|Status = Lebend}}
 
|Status = Lebend}}
   
'''Kazzak''' ist ein Elite-Kommandant der Verdammniswachen. Der frühere Befehlshaber der [[Brennende_Legion|Brennenden Legion]] auf [[Azeroth]] war für die erneute Öffnung des [[Dunkles_Portal|Dunklen Portals]] verantwortlich und hat sich mittlerweile in die [[Scherbenwelt]] zurückgezogen. Dort befehligt er die Armeen der Legion gegen alle, die ihm Widerstand leisten
+
'''Kazzak''' ist ein Elite-Kommandant der Verdammniswachen. Der frühere Befehlshaber der [[Brennende Legion|Brennenden Legion]] auf [[Azeroth]] war für die erneute Öffnung des [[Dunkles Portal|Dunklen Portals]] verantwortlich und hat sich mittlerweile in die [[Scherbenwelt]] zurückgezogen. Dort befehligt er die Armeen der Legion gegen alle, die ihm Widerstand leisten
   
 
==Biografie==
 
==Biografie==
Kazzak war [[Kil'jaeden]]s rechte Hand und Herr der Dämonen der Verdammniswache, ebenso wie einer der engsten Leutnante von Lord [[Archimonde]] während des [[Dritter_Krieg|Dritten Krieges]]. Archimonde überließ ihm seine Klinge. Kazzak trägt diese als Ehrerbietung an seinen früheren Kommandanten und hebt sie während des Kampfes oft in die Luft, während er gleichzeitig "Für Archimonde!" als Kriegsschrei erschallen läßt.
+
Kazzak war [[Kil'jaeden]]s rechte Hand und Herr der Dämonen der Verdammniswache, ebenso wie einer der engsten Leutnante von Lord [[Archimonde]] während des [[Dritter Krieg|Dritten Krieges]]. Archimonde überließ ihm seine Klinge. Kazzak trägt diese als Ehrerbietung an seinen früheren Kommandanten und hebt sie während des Kampfes oft in die Luft, während er gleichzeitig "Für Archimonde!" als Kriegsschrei erschallen läßt.
   
Nach der Niederlage im Dritten Krieg zog sich Kazzak zurück. Er fand Zuflucht in den [[Verwüstete_Lande|Verwüsteten Landen]], in einem Gebiet mit dem Namen [[Faulende_Narbe|Faulende Narbe]]. Er befindet sich dort in einem Turm umgeben von giftigen Gasen. Obwohl er ein überaus mächtiger Dämon ist, mangelt es ihm oft an Eigeninitiative. Seine Zuflucht in der Faulenden Narbe stellt mittlerweile eine Art "Gefängnis" dar, da er von jedem Kontakt zu [[Azeroth]] abgeschnitten ist. Selbst wenn andere Dämenen, wie z.B. [[Balnazzar]], sich seiner Präsenz bewusst werden, so meiden sie den Kontakt.
+
Nach der Niederlage im Dritten Krieg zog sich Kazzak zurück. Er fand Zuflucht in den [[Verwüstete Lande|Verwüsteten Landen]], in einem Gebiet mit dem Namen [[Faulende Narbe]]. Er befindet sich dort in einem Turm umgeben von giftigen Gasen. Obwohl er ein überaus mächtiger Dämon ist, mangelt es ihm oft an Eigeninitiative. Seine Zuflucht in der Faulenden Narbe stellt mittlerweile eine Art "Gefängnis" dar, da er von jedem Kontakt zu [[Azeroth]] abgeschnitten ist. Selbst wenn andere Dämenen, wie z.B. [[Balnazzar]], sich seiner Präsenz bewusst werden, so meiden sie den Kontakt.
   
 
Das wichtigste und einzige Ziel von Lord Kazzak war es, das Dunkle Portal erneut zu öffnen und nach [[Draenor]] zurückzukehren. Es ist nicht bekannt, ob er dort [[Illidan]] dienen oder eine eigene, unabhängige Armee zur Unterstützung des ehemaligen Nachtelfen aufstellen wollte.
 
Das wichtigste und einzige Ziel von Lord Kazzak war es, das Dunkle Portal erneut zu öffnen und nach [[Draenor]] zurückzukehren. Es ist nicht bekannt, ob er dort [[Illidan]] dienen oder eine eigene, unabhängige Armee zur Unterstützung des ehemaligen Nachtelfen aufstellen wollte.

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2017, 22:06 Uhr

"Nun fällt der Schatten der Legion auf diese Welt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Eure gesamte Schöpfung ungeschehen gemacht wird"


Kazzak ist ein Elite-Kommandant der Verdammniswachen. Der frühere Befehlshaber der Brennenden Legion auf Azeroth war für die erneute Öffnung des Dunklen Portals verantwortlich und hat sich mittlerweile in die Scherbenwelt zurückgezogen. Dort befehligt er die Armeen der Legion gegen alle, die ihm Widerstand leisten

BiografieBearbeiten

Kazzak war Kil'jaedens rechte Hand und Herr der Dämonen der Verdammniswache, ebenso wie einer der engsten Leutnante von Lord Archimonde während des Dritten Krieges. Archimonde überließ ihm seine Klinge. Kazzak trägt diese als Ehrerbietung an seinen früheren Kommandanten und hebt sie während des Kampfes oft in die Luft, während er gleichzeitig "Für Archimonde!" als Kriegsschrei erschallen läßt.

Nach der Niederlage im Dritten Krieg zog sich Kazzak zurück. Er fand Zuflucht in den Verwüsteten Landen, in einem Gebiet mit dem Namen Faulende Narbe. Er befindet sich dort in einem Turm umgeben von giftigen Gasen. Obwohl er ein überaus mächtiger Dämon ist, mangelt es ihm oft an Eigeninitiative. Seine Zuflucht in der Faulenden Narbe stellt mittlerweile eine Art "Gefängnis" dar, da er von jedem Kontakt zu Azeroth abgeschnitten ist. Selbst wenn andere Dämenen, wie z.B. Balnazzar, sich seiner Präsenz bewusst werden, so meiden sie den Kontakt.

Das wichtigste und einzige Ziel von Lord Kazzak war es, das Dunkle Portal erneut zu öffnen und nach Draenor zurückzukehren. Es ist nicht bekannt, ob er dort Illidan dienen oder eine eigene, unabhängige Armee zur Unterstützung des ehemaligen Nachtelfen aufstellen wollte.

Zwei Jahre nach der Gründung von Durotar aktivierte Kazzak erneut das Dunkle Portal. Sein Diener, Lord Kruul, verbreitete dabei Angst und Schrecken unter den Verteidigern und wurde mit seinen Truppen in der Nähe mehrerer großer Städte auf Azeroth gesichtet.

PersönlichkeitBearbeiten

Kazzak

Im Gegensatz zu vielen anderen dämonischen Anführern, die eher im Hintergrund agieren und befehlen, liebt es Kazzak sich selbst in das größte Schlachtgetümmel zu werfen. Dort richtet er immense Verwüstungen mit seinem Schattensturm und seinem Großschwert an. Wenn die Schlacht sich zu seinen Ungunsten neigt, überkommt ihn ein Wutanfall, der meist in einer Vernichtungsorgie endet.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.