FANDOM


Ruins of Thaurissan
Thaurissan war eine Stadt der Dunkeleisenzwerge die Sie nach ihrem Anführerbenannten und nach ihrer Niederlage im Kampf um den Thron von Eisenschmiede errichtet hatten.Sie lag im nördlichen Rotkammgebirge und wurde zum politischen und wirtschaftlichen Zentrum dieses Clans.Obwohl es ihnen in ihrer Stadt recht gut ging sehnten sich Zaubererthan Thaurissan und seine Königin Modgud dannach die anderen Clans zu beherrschen.

Doch Eisenschmiede und Grim Batol wehrten den Angriff ab und gingen in den Gegenangriff über.Bedrängt von den Truppen seiner Feinde beschwor Thaurissan mit seinen mächtigsten Magiern,den Sieben,ein uraltes Übel: den Feuerfürsten Ragnaros.Dieser verwandelte das nördliche Rotkammgebirge in ein Moloch aus Lava und Asche,und an seinem Ankunftspunkt entstand der Schwarzfels.

Ragnaros machte die Dunkeleisenzwerge zu seinen Sklaven.Er zwang die Zwerge dazu Hallen in den Schwarzfels zu schlagen während Er sich in den geschmolzenen Kern zurückzog.Die Ruinen der Stadt liegen nun verlassen in der brennenden Steppe,selten durchstreifen Schwarzfelsorcs oder Dunkeleisenzwerge die zerfallenen Straßen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.