FANDOM


Sumpfland

Das Sumpfland ist ein Sumpfgebiet im nördlichen Khaz Modan. Es ist für Spieler von Stufe 20-25 gedacht. Es liegt nördlich von Loch Modan, westlich des Schattenhochlands und südlich des Arathihochlands.

Geschichte

Vermutlich war das Sumpfland einst wasserreicher, vielleicht gab es sogar einen oder mehrere Seen. Doch das ist zu lange her, um es genau zu bestimmen. Der große Architekt der Zwerge, Franclorn Schmiedevater, hat den mächtigen Steinwerkdamm errichtet, der Wasser aufstaute und den Stausee in Loch Modan erschuf. Ins Sumpfland drang nur wenig Wasser. Es verwandelte das Land in einen stinkende, sumpfigen Morast, der viele kleine Becken mit brackigen Wasser enthält. Außer Raptorenagriffen und Stechmückenstichen hat man hier nicht viel zu erwarten.

Krieg der drei Hämmer

61d05bf79e903a3182caf0cd43209d11
Nachdem der Wildhammerclan sein Exil antrat, erwählte er das Sumpfland und das nebenliegende Schattenhochland zu seinem neuen Heim. Die mächtige Bergfestung Grim Batol entstand. Doch lange konnten sie sich nicht an ihrer Festung erfreuen, die Hexerin Modgud verfluchte es. Nach dem Krieg blieb die Festung unter dem Berg unbewohnbar. Sie zogen ins Hinterland.

Als Zeichen ihrer Freundschaft errichteten Bronzebärte und Wldhammerzwerge den Thandolübergang, der ihre beiden Königreiche auf immer verbinden sollte.

Der Drachenmal-Clan

Der Drachenmalclan fürchtete die Schrecken von Grim Batol kaum, den diese lebten in den Tiefen der Bergfestung. Die weiten Hallen boten ausreichend Platz, um den versklavten roten Drachenschwarm gefangen zu halten, bis Rhonin mit Hilfe einer Schuppe von Todesschwinge die Dämonenseele zerstörte. Alexstrasza kam frei und konnte gemeinsam mt den anderen Aspekten Todesschwinge vertreiben. Dem Drachenmal-Clan blieb nichts anderes übrig, als sich in den Bergen des Sumpflands zu verstecken.

Die Allianz

Aus Dank für ihre Befreiung im zweiten Krieg übergaben die Zwerge von Eisenschmiede ihren Hafen an das Königshaus von Lordaeron. Nach dessen Untergang ging der Hafen von Menethil an Sturmwind. In den Bergen des Sumpflands stieß die Forscherliga auf weitere Ruinen der Titanen.

Cataclysm

Todesschwinge zerstörte den Steinwerkdamm in all seiner Pracht. Große Mengen Wassers aus dem Loch flossen ins Sumpfland. Der Drachenmal-Clan macht Jagd auf heimische schwarze Dracheneier. Die Nachtelfen haben einen Posten errichtet und der Schattenhammerclan bedroht das Land vom Schattenhochland aus. Der Thandolübergang wird noch immer von Dunkeleisenzwergen angegriffen.

Im Spiel

Flugpunkte

  • Fliesmeissels Messstation
  • Hain des Sumpfbehüters
  • Whelgars Zuflucht
  • Dun Modr
  • Hafen von Menethil

Berufe

Bergbau
  • Kupfervorkommen
  • Silbervorkommen
  • Zinnvorkommen
  • Eisenvorkommen
  • Goldvorkommen
Kräuterkunde
  • Beulengras
  • Grabmoos
  • Königsblut
  • Lebenswurz
  • Maguskönigskraut
  • Würgetang
  • Wilddornrose
  • Wildstahlblume
Angeln
  • Roher Regenbogenflossenthunfisch
  • Öliges Schwarzmaul
  • Feuerflossenschnapper
  • Roher Stoppelfühlerwels
  • Roher langzahniger Matschschnapper
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.