Fandom


Die Hakkari sind Dschungeltrolle,Priester und Anhänger des Blutgottes Hakkar.

Geschichte

Die langen Jahrhunderte nach der großen Teilung waren für die Trollrasse alles andere als einfach.Die [1] Dschungeltrolle waren deshalb zu einer besonders verzweifelten Tat fähig: Sie riefen ihren Blutgott Hakkar an,den Seelenschinder.Hakkar brachte den Trollen große Macht,verlangte aber Seelen als Tribut.

Seine Forderungen sorgten bald für Unruhe unter seinen Anhängern,den Hakkari den der Seelengott verlangte immer öfters immer schneller nach neuen Seelen.Hakkar erzählte ihnen von einem Weg phyisch nach Azeroth zu kommen,so könnte Er selbst auf die Jagd nach neuen Seelen gehen.Die meisten Hakkari gegen diese Idee,doch ein besonders extremistischer Teil der Priester,die Atal'ai wollten die Beschwörung auf jeden Fall ausführen.Doch bevor Sie ihr Ritual abschließen konnten,stellten sich die meisten Dschungeltrolle,einschließlich die Hakkari,gegen Sie.Selbst die Zandalari mischten sich in diesen Konflikt ein und zerstörten den Avatar Hakkars.Angetrieben von dem Volk der Dschungeltrolle wurden die Atal'ai bis zur Ausrottung gejagt.Einige von ihnen entkamen in die Sümpfe des Elends.Dort bauten Sie heimlich den Tempel von Atal'ai.

Sie erhielten bald Verstärkung durch die Hakkari.Diese wurden ebenfalls gejagt und getötet,denn auch Sie hatten im Namen Hakkars Verbrechen begangen und Trolle ermordet,was Sie wütend machte und verzweifelte,auch Sie hatten gegen die Atal'ai gekämpft und sollten nun So bestraft werden.In ihrer Verbitterung und Verzweiflung schlossen Sie sich nun den Atal'ai an und wollten ihnen bei der erneuten Beschwörung Hakkars helfen.Erfreut durch die Leiden der Hakkari hießen die Atal'ai Sie in ihrem Tempel wilkommen.Doch Hakkar hatten den Verrat der Hakkari nicht vergessen hatte würde Er den Atal'ai immer mehr Gefallen tun als den Hakkari.Beide Gruppen arbeiteten nun fieberhaft an der Rückkehr Hakkars.

Doch dann erfuhr der grüne Drachenaspekt Ysera die Träumerin vom bösen Vorhaben der Atal'ai:Sie nutzte ihre ganze Macht und zerschmetterte den Tempel.Dann befahl Sie ihrer Drachenbrut über den Tempel zu wachen.Doch die Drachen behielten den falschen Ort im Auge....

Hakkari Priest
Denn laut Jammal'an dem Propheten,dem Anführer der Hakkar und Atal'ai,versprach das Hakkar jedem der ihm bei seiner Rückkehr hilft,ewiges Leben.Und außerdem kann Hakkar nur in der Hauptstadt des einstigen Gurubashiimperiums wieder in die Welt der Sterblichen gerufen werden,in Zul'gurub.Die mächtigsten und erfahrensten Priester zogen in die Hauptstadt, und hatten Erfolg.Spione der verschiedenen Trollgruppen berichteten von der Rückkehr des Seelenschinders.Mit seiner Macht hat Hakkar fünf Hohepriester der verschiedenen Tiergöttern unterworfen und begonnen ihre Macht in Sich zu kanalisieren.Nur deren Tod kann die Verbindung zum Seelenschinder brechen,ihm die Macht nehmen und die Tiergötter wieder stärken.Die Zandalari in der Südsee hat die Präsenz des Seelenschinder ebenfalls erreicht.König Rastakhan erkennt die Gefahr für Azeroth und schickte deshalb Botschafter zur Allianz und Horde,ihre Helden sollen im Kampf gegen Hakkar helfen.Seine fähigsten Agenten haben die Insel Joyemba erreicht und planen bereits die nächsten Schritte.

Cataclysm

Nach Hakkars Niederlage und Jin'dos Verschwinden verloren die Hakkari und Atal'ai schnell wieder die Kontrolle über Zul'gurub.Dennoch gelingt es ihnen die Knochen des Seelenschinders zu bergen und in ihren Tempel zu bringen.Lord Iltharius hat die Zerstörung von Hakkars zweitem Avater bereits erfolgreich befohlen.

Der Cataclysmus und der Untergang ihrer Heimat hat die Zandalari gegen die anderen Völker gestellt.Sie wollen jetzt die ehemaligen Trollimperien wieder zu altem Glanz führen.Jin'do hat das Angebot bekommen Zul'gurub wieder zu altem Glanz zu führen.Durch seine neuen Verbündeten ist Jin'do zum Götterbrecher geworden und kontrolliert jetzt Hakkar und seine Macht.Abenteurer müssen in die Geisterwelt eindringen,Hakkars Ketten zerschlagen und diesem helfen damit Sie den unbesiegbaren Jin'do schlagen können.Hakkar kommt frei,zerstört Jin'dos Leiche und verschleppt dessen Seele in die Geisterwelt.Mit den Abenteurern will der Seelenschinder irgendwann mal abrechnen.

Rpg

Von minderer Zahl,bösartig und fanatisch kämpfen die Hakkari darum den Tempel von Atal'ai und Zul'gurub von Invasoren frei zu halten.Die Priester kämpfen mit offensiven Mitteln,und da viele Hakkari Priester sind, kann die ganze Fraktion offen kämpfen.Denn Alle von ihnen sind bereit gegen ihre Feinde zu kämpfen.Jeder Priester der Hakkari ist mehr oder weniger begabt,und so erwartet jeden Eindringling mehr oder mindere Schmerzen.Noch dazu nutzen Sie Hakkars Fähigkeiten und setzten ihre untoten Brüder und Schwestern gegen Eindringlinge ein.

Denn Hakkari liegt nichts mehr daran als Hakkar wieder in die Welt der Sterblichen zu bringen.Dabei wollen Sie nicht gestört werden.Deshalb patrollieren immer Gruppen von zwei oder drei Leuten in ihren Hallen.Um den Erfolg zu gewährleisten rufen Sie schnell um Hilfe.Dann stehen wenige Eindringlinge vielen wütenden Priestern gegenüber.

Die Hakkari sind clevere Gegner,doch ihr Eifer blendet oft ihren Verstand.Ein  fanatischer Priester sucht schnell den Nahkampf obwohl ein aus der Ferne gewebter Zauber vielleicht besser währe.Die weniger fanatischen Priester kennen die Gefahr des Nahkampfs und meiden ihn,um aus der Ferne zu kämpfen.Magie der Hakkari ist der Schatten,beliebt ist unteranderem Schattenwort:Schmerz,Magie bannen und Untote beschwören.Nachdem ihre offensiven Zauber am Ende sind,heilen Sie ihre Kameraden hoch,stärken Sie mit Zaubern und gehen schlussendlich in den Nahkampf und weben in der einen Hand Zauber während Sie mit der anderen zuschlagen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.