Fandom


Emeralddream

Der Smaragdgrüne Traum (auch Traum der Schöpfung, Grüner Traum oder einfach Traum) wurde von den Titanen als ursprüngliche Form des Planeten Azeroth geschaffen. Der Traum liegt außerhalb der Physikalischen Grenzen und ist ein wilder, dichter Urwald. Im Grunde ist der Traum nichts anderes als eine Vision Azeroths, das nie von intelligenten Wesen betreten wurde.

Die Natur des Traums

Sinn  des Traums

Nachdem die Titanen Azeroth erschaffen hatten, versetzten sie den grünen Drachenaspekt Ysera in eine ewige Trance. In dieser soll es ihr möglich sein, über die ätherische Vision Azeroths zu wachen. Die Drachen ihres Grünen Drachenschwarms können sowohl das "normale" Azeroth als auch die Traumwelt sehen und bewachen alle Zugänge und Portale in den smaragdgrünen Traum. Obwohl die Drachen ihre Augenlieder geschlossen haben, können sie ihre Umgebung klar erkennen. Der Traum gilt als spiritueller Ort, an dem Wesen bis zu einem bestimmten Grad beeinflusst werden können. Ysera selbst wird vom Smaragdgrünen Traum beeinflusst.

Erscheinungsbild im Traum

Wie es sein Name schon sagt, kann man den Traum im Schlaf besuchen, aber auch körperlich ist das möglich. Wenn der Geist eines Individuums den Traum besucht, lässt es seinen schlafenden Körper zurück. Der Träumer nimmt im Traum meist seine eigene persönliche Gestalt an, die auch über seine Fähigkeiten verfügt. Für jeden wachen Besucher ist der Traum eine rein spirituelle Erfahrung.

Allerdings gelten diese Regeln nicht für Druiden. Sie beherrschen Techniken, die es ihnen ermöglichen, die Natur des Traums zu manipulieren, eigentlich feste Gegenstände zu durchqueren oder sich mit übermenschlicher Geschwindigkeit zu bewegen.

Veränderbarkeit und Lagen des Traums

Der Smaragdgrüne Traum kann von Lebewesen nur geringfügig und für kurze Zeit beeinflusst werden, da dieser sich von selbst wieder herstellt. Selbst Ysera und ihre Drachen wären nicht zu einer dauerhaften Veränderung imstande. Nur die Titanen sind in der Lage, die Physik, die Ökologie und die Einwohner des Traums auf Dauer verändern. Zeit ist im Traum bedeutungslos. Als Ergebnis sind die grünen Drachen extrem langlebig. Yseras Gefährten verlassen den Traum so gut wie nie und sind daher beinahe unsterblich.

Die Titanen wollten Azeroth perfekt erschaffen und alle verworfenen Pläne und Ideen wurden im Traum gespeichert. Der Traum ist demnach keine perfekte Version der realen Welt. Der Halbgott Cenarius hat seinen Schülern erklärt, dass, je älter die Sphäre des Traums wird, umso roher wird sie. Sein Schüler Malfurion hat im Traum Schichten entdeckt, die weder dem jetzigen Traum noch dem realen Azeroth gleichen.

Der erste Weltenbaum

Drei der Drachenaspekte ließen nach dem Krieg der Urturme den Weltenbaum Nordrassil wachsen. Ysera verband den Weltenbaum mit dem Smaragdgrünen Traum, um einen neuen Missbrauch des Brunnens zu verhindern. Während des Dritten Krieges luden die Nachtelfen den Weltenbaum Nordrassil mit ihrer Unsterblichkeit auf und konnten die Brennende Legion in die Flucht schlagen. Die Nachtelfen verloren so allerdings nicht nur ihre Unsterblichkeit, sondern auch den einfachen Zugang zum Smaragdgrünen Traum.

Regionen im Traum

  • Auge von Ysera
  • Spalte von Aln
  • Der Albtraum (mittlerweile nur noch in der Spalte von Aln zu finden)
  • Yseras Traumpfade
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.