FANDOM


BattleGladeSword

Es gibt 15 verschiedene Schlachtfelder, auf denen man Spieler der gegnerischen Fraktion töten kann und so Ehre erhält, die man gegen Belohnungen eintauschen kann. Spieler, die noch nicht die Maximalstufe erreicht haben, erhalten Erfahrungspunkte. Jedes einzelne Schlachtfeld hat besondere Ziele.

Allgemein

Schlachtfelder sind instanziierte Gebiete, die für den Kampf zwischen Spielern verwendet werden. Jedes klassische Schlachtfeld (Kriegshymnenschlucht, Arathibecken und Alteractal) hat zwei Eingangsportale: eines für die Allianz und eines für die Horde . Das Überqueren dieser Portale war ursprünglich eine Möglichkeit, die Warteschlange für die jeweiligen Schlachtfelder zu betreten. Um nun in die Warteschlange für ein Schlachtfeld zu gelangen, muss der Spieler einen Kampfmeister suchen, der im Portal oder in einer beliebigen Hauptstadt zu finden ist, oder dies über die Registerkarte Spieler gegen Spieler tun. Sobald sich die beiden Teams innerhalb der Instanz befinden, lassen sie sich auf ein PvP in großem Maßstab ein, wobei verschiedene Ziele den Gewinner bestimmen. Spieler erhalten Ehrenpunkte, die PvP-Belohnungen zur Verfügung stellen.

Wenn ein Charakter AFK geht, verlässt er das Schlachtfeld und erhält den Deserteur Buff. Dies verhindert für eine Dauer von 15 Minuten den Eintritt in ein anderes Schlachtfeld. Man kann einen inaktiven Spieler melden, indem man mit der rechten Maustaste auf das Porträt des Spielers klickt und "Report AFK" auswählt. Wenn genügend Berichte registriert sind, wird ein 60-Sekunden-Debuff heruntergezählt. Sobald der Timer abgelaufen ist, wird ein neuer Debuff angezeigt, der den Spieler daran hindert, Ehre oder Marken zu erlangen, während er online ist. Dieser Debuff kann annulliert werden, sobald der Spieler sich auf einen PvP-Kampf einlässt. Dieses System wird oft missbraucht, da ein Spieler gute Gründe haben kann, nicht am PvP teilzunehmen, zum Beispiel wenn er verteidigt.

Die beiden ursprünglichen Schlachtfelder Alteractal und Kriegshymnenschlucht wurden am 7. Juni 2005 in Betrieb genommen. Das Arathibecken wurde am 13. September 2005 in Patch 1.7 hinzugefügt Kreuzzug. Ein viertes Schlachtfeld mit dem Namen Auge des Sturms wurde mit The Burning Crusade veröffentlicht. Ein fünftes Schlachtfeld, der Strand der Alten , wurde in Wrath of the Lich King hinzugefügt. Das sechste Schlachtfeld, die Insel der Eroberung , wurde am 4. August 2009 in Patch 3.2 hinzugefügt. Mit der Erweiterung Mists of Pandaria wurden die Silvershard-Minen und der Tempel von Kotmogu hinzugefügt. Die Tiefenwindschlucht wurde später in Patch 5.3 hinzugefügt

Wenn man ein Schlachtfeld mit Charakteren unter Stufe 110 gewinnt, erhält man eine Kiste mit Schlachtfeldgütern. Spieler der gegnerischen Mannschaft haben außerdem die Möglichkeit, eine Kiste zu erhalten, deren Wahrscheinlichkeit am Ende eines Spiels von der Mannschaftswertung abhängt. Die Kiste enthält eine Rüstung, die der Stufe und der Spezialisierung des Charakters entspricht. Die Kiste kann zusätzliche Belohnungen wie Waffen oder Relikte enthalten.

Existierende Schlachtfelder

Die Kriegshymnenschlucht

Warsong Gulch loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-WarsongGulch

Karte

Die Kriegshymnenschlucht ist für beide Fraktionen ein wichtiger Stützpunkt. Die Orks wollen den Wald um sie herum dem Erdboden gleichmachen, was die Nachtelfen verhindern müssen, weil es eigentlich ihr Wald ist. Um dieses Schlachtfeld zu gewinnen, muss die Partei dreimal die Flagge aus der gegnerischen Basis holen und zu ihrer eigenen Flagge bringen. Das Schlachtfeld lässt sich aber auch gewinnen, wenn die halbe Stunde Zeit abläuft und eure Partei führt oder es unentschieden ist und eure Partei die Letzte war, die eine Flagge eroberte.

Das Arathibecken

Arathi Basin loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-ArathiBasin

Karte

Das Arathibecken ist geprägt vom jahrelangen Kampf zwischen Menschen und Untoten. Beide wollen das Land in ihren Besitz bringen, um die wichtigen Ressourcen nutzen zu können, die diese Gegend bietet. Das Arathibecken gehörte ursprünglich den Menschen. Im Arathibecken gilt es, so viele Stützpunkte zu besetzen, wie es geht. Jeder der fünf Stützpunkte gewährt alle paar Sekunden 10 Punkte. Wer zuerst 1600 Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Das Alteractal

Alterac Valley loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-AlteracValley

Karte

  • Mindestlevel: 45
  • Teamgröße: 40
  • Ziel: Das Töten des gegnerischen Generals oder die Zermürbung der gegnerischen Truppen
  • Ruf: Sturmlanzengarde oder Frostwolfclan

Das Alteractal steht für den Kampf zwischen Zwergen und Orks. Die Zwerge wollen hier nach uralten Artefakten graben, doch die Orks haben bereits andere Pläne mit dem Tal. Hier gilt: Wer zuerst den gegnerischen General getötet oder die Verstärkung des Gegners auf 0 gesenkt hat, darf sich Sieger nennen.

Das Auge des Sturms

Eye of the Storm loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-NetherstormArena

Karte

  • Mindestlevel: 35
  • Teamgröße: 15
  • Ziel: Das Erreichen von 1500 Punkten vor der gegnerischen Fraktion.

Hier kämpfen die Draenei gegen die Blutelfen. Das Auge des Sturms hat vier Turmstellungen, die alle ein bis zwei Sekunden 2 Punkte abgeben. In der Mitte der Karte steht eine Flagge, die zusätzlich Punkte gibt, wenn sie erobert wird.

Der Strand der Uralten

Strand of Ancients loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-StrandoftheAncients

Karte

  • Mindestlevel: 65
  • Teamgröße: 15
  • Ziel: Das Relikt schneller als die gegnerische Fraktion erobern

Allianz und Horde haben ein Titanenrelikt ausfindig gemacht, dass sie erforschen wollen. Das Schlachtfeld hat zwei Runden. Einmal ist die Allianz in der Defensive und die Horde in der Offensive und einmal ist es umgekehrt. Die Angreifer müssen sich vom Strand zum Relikt durchkämpfen. Das ist jedoch nur möglich, wenn die Tore, die im Weg stehen, vorher zerstört werden. Den Angreifern wird eine bestimmte Anzahl Kriegsgeräte zur Verfügung gestellt, um dies zu bewerkstelligen. Je mehr Friedhöfe die offensive Seite erobert, desto mehr Kriegsgerät wird zur Verfügung gestellt. Eine Runde dauert 10 Minuten.

Die Zwillingsgipfel

Twin Peaks loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-TwinPeaks

Karte

  • Mindestlevel: 75
  • Tamgröße: 10
  • Ziel: Das dreimalige Erobern der gegnerischen Flagge

Die Insel der Eroberung

Isle of Conquest loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-IsleofConquest

Karte

  • Mindestlevel: 75
  • Tamgröße: 40

Tausendwinter

Wintergrasp

Screenshot

WorldMap-LakeWintergrasp

Karte

  • Mindestlevel: Seit 3.3: 75 - Mit Mists of Pandaria (5.0) wurden die Mobs auf lvl 88 erhöht.
  • Spielerzahl: Unbegrenzt
  • Ziel: Das Erobern der Festung oder die Verteidigung der Festung

Die Tausendwinterfestung ist eine hervorrage Festung in Nordend. Einmal eingenommen, ist es schwer, sie wieder zu verlieren. Es gibt kein Mindestlevel, jeder kann sich nach Tausendwinter begeben, doch werden Spieler höherer Stufen bevorzugt in die Warteschlange aufgenommen.

Die Festung kann mit Hilfe von Fahrzeugen eingenommen oder verteidigt werden. Dabei gilt: Je mehr Werkstättet eingenommen werden, desto mehr Fahrzeuge können benutzt werden. Der Verteidiger kann außerdem die drei Türme im Süden zerstören. Sind alle drei Türme zersört, werden dem Angreifer 8-10 Minuten seiner Zeit abgezogen.

Schlacht um Gilneas

Battle for Gilneas City loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-GilneasBattleground2

Karte

  • Mindestlevel: 75
  • Tamgröße: 10

Tol Barad

Tol Barad loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-TolBarad

Karte

  • Mindestlevel: 85
  • Tamgröße: 80

Silberbruchmine

Silvershard Mines loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-STVDiamondMineBG1

Karte

  • Mindestlevel: 90
  • Tamgröße: 10

Tempel von Katmogu

Temple of Kotmogu loading screen

Ladebildschirm

WorldMap-TempleOfKotmogu

Karte

  • Mindestlevel: 90
  • Tamgröße: 10

Tiefenwindschlucht

Deepwind Gorge

Tiefenwindschlucht

WorldMap-Goldrush

Karte

  • Mindestlevel: 90
  • Tamgröße: 15

Ashran

  • Mindestlevel: 100
  • Tamgröße: 115

Brodelnde Küste

  • Mindestlevel: 110
  • Tamgröße: 10
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.