FANDOM


Quest Ausrufezeichen
Diese Seite ist noch erweiterungsbedürftig. Du kannst dem WoWWiki helfen, indem du diesen Artikel vervollständigst. Bitte gib stets deine verwendeten Quellen an. Seite bearbeiten



Die Bewohner Azeroths lernen von Geburt an, mit Kämpfen und Konflikten zu rechnen. Sie sind Gewaltakten von benachbarten Feinden sowie wilden Tieren ausgeliefert und bewaffnen sich, um sich gegen Räuber zu schützen. Sie sind regelmäßig gezwungen, mit den Toden von Freunden und Familienmitgliedern und denen von Mitgliedern ihrer Stämme, Klans, Städten und Gilden zurechtzukommen. Die Überlebenden tragen zwar bleibende Narben davon, werden aber auch stärker, indem sie ihre Mauern verstärken, neue Verbündete finden und ihre Kinder zu Widerstandsfähigkeit, Intelligenz und Vorsicht erziehen. Sie passen sich an. Sie verändern sich. Wenige Orte in Azeroth sind so beispielhaft für diese Philosophie wie das Schattenhochland in den östlichen Königreichen.
- Offizielle Webseite

Das Schattenhochland befindet sich östlich vom Sumpfland im Nordosten von Khaz Modan und umfasst die Stufen 84-85. Im Schattenhochland befinden sich neben der uralten Zwergenfestung Grim Batol viele Siedlungen des Schattenhammerclans. Der Clan arbeitet unter der Führung von Cho'gall zusammen mit Todesschwinge und dem Schwarzen Drachenschwarm.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.