Das Nordhaintal ist eine Subzone des Walds von Elwynn. Hier liegt die Abtei von Nordhain,die Weinbergevon

Northshire.jpg

Nordhain und die Echokammmine. Menschen erfüllen hier von Level 1-6 ihre ersten Quests.

Geschichte

Bis zum ersten Krieg waren die Abtei und das Tal die Heimat der heiligen Kleriker von Nordhain. Während seines Komas wurde Medivh hier versorgt. Als der erste Krieg ausbrach, kämpften die Kleriker unter dem Kommando von Erzbishof Alonsus Faol gegen die Horde.

Kurz nachdem Garona Halforcen als Gefangene hier untergebracht wurde, zerstörte ein Angriff der Horde das gesamte Gebiet und die Kleriker wurden abgeschlachtet. Alonsus Faol zog seine Lehren aus dieser Tragödie und gründete deshalb den Orden der Silbernen Hand

Im zweiten Krieg hausten hier Cho'gall und sein Schattenhammerclan. Nach dem Krieg baute Sturmwind dieses

NortshireAbbey.jpg

Gebiet wieder auf. Doch Kobolde eroberten die Minen und Defias zogen sich in die naheliegenden Wälder zurück und plündern die Weinfelder aus. Ferner ist die Wolfspopulation hier explodiert.

Nach dem Kataklysmus sind die Defias verschwunden, ebenso sind die Kobolde weniger geworden. Das Wolfsproblem hat sich nicht verbessert. DerSchwarzfelsclan ist von Norden ins Nordhaintal eingedrungen. Ihre Goblinagenten beobachten die Vorgänge in der Abtei und Orcs brennen die Weinberge nieder und bekämpfen den Widerstand der Armee vor Ort.

Gefahren

Wolfspopulation

Im nordöstlichen Elwynn ist die Wolfspopulation förmlich explodiert. Die Armee hat daher begonnen diese großzügig zu bejagen. Lederer produzieren aus ihren Häuten einfache Rüstungen für den jungen Abenteuerer.

Schwarzfelsclan

Die Horde hat sich durch das nördliche Gebirge geschlichen und eine Belagerung der Abtei begonnen. Orcspäher beobachten das Verhalten der Kleriker, während Goblinsöldner umherschleichen. Im Osten des Tals sind Soldaten der Schwarzfelsen unterwegs und plündern die Weinberge.

Kobolde

Die Kobolde haben die Echokammmine besetzt, streifen aber auch vor ihrem Eingang umher.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.