Fandom


Die Mok'Nathal ("Söhne von Nath") sind ein Clan Mischblüter aus Orcs und Ogern, wenngleich auch Mitglieder anderer Spezies hier zu finden sind. Der Clan war fast ausgestorben, und der erste und einzige von den Mok'Nathal, der es nach Azeroth geschafft hat, ist Rexxar.

Sie haben nur ein letztes Camp, das Dorf der MoK'Nathal im Schergrat. Lange wurde gedacht, dass sie ausgestorben sind. Erst nach Rexxars Auszug nach Azeroth sind wieder mehr von ihnen aufgetaucht und leben nun zum teil auf Azeroth.

Mitglieder der Mok'Nathal

  • Braagor
  • Erool
  • Grikka
  • Krugash
  • Leoroxx
  • Himmelsmeister Maxxor
  • Ogrin
  • Ragar
  • Rexxar
  • Ruka
  • Matrone Varah
  • Orthan Ogerklinge

Die meisten dieser Leute sind im Dorf der Mok'Nathal zu finden. Nur Rexxar und Orthan haben das Dorf verlassen. Rexxar ist bei der Donnerfürstenfestung zu finden, Orthan führt die Steinmauloger im Schergrat.

Geschichte

Die Mok'Nathal wurden von Gul'dan in die Horde eingeladen, aber nur wenige schlossen sich ihr an, wie etwa Rexxar. Dieser hatte jedoch keinen hohen Rang innerhalb der Horde.

Dann verschwanden sie. Leroroxx verstieß seinen Sohn, da er seinen Clan verlassen hatte. Lange Zeit glaubten Rexxar und die Orcs, dass dieser der letzte seiner Art sei.

Mitgliedschaft

Laut Leoroxx, Rexxars Vater, muss man kein Mischblut sein, um ein Mitglied der Mok'Nathal zu werden. Vielmehr ist es eine Lebensphilosophie. Das merkt man, wenn man sieht, dass nicht alle Mok'Nathal Mischlinge sind.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.