FANDOM


Luftelementare bestehen aus Wind,Luft,Sturm und dem Wetter selbst. Ihr Reich ist die Elementarebenedes Himmelswalls.Ihr
Huricanian
Anführer ist Al'akir der Windlord. Doch nicht alle Luftelementare sind Diener der Elementarfürsten,sie leben ohne Meister oder sind Günstlinge der Elementargeister Azeroths und der Scherbenwelt.





Beschreibung

Die Luftelementare sind die grausamen und gewaltätigen Monarchen der Himmel die Bergspitzen und andere Hochlagen als Unterschlupf bevozugen.Diese Kreaturen erscheinen als wandelnde Wolken mit zwei golden leuchtenden Augen.Zwei,gewitterwolkenartige, Nebelfelder bilden die Arme.Blaue Armschienen binden das Elementar an Azeroth. Sie benutzen ihre Kräfte um Azeroth nach ihrem Belieben zu verändern. Im Kampf saugen sie ihre Feinde in Wirbelwinde und nutzen Sandstürme um ihre Gegner zu blenden. Luftelementare sind die agilsten und schnellsten Elementare,denn sie bewegen sich mit einer stillen Anmut. Eine beliebte Taktik ist kleine Feinde in die Luft zu heben und sie mit Sandstürmen zu verletzen oder zu verwirren bevor er im Nahkampf angegriffen wird.

Geschichte

Ordnung Azeroths

Als das urzeitliche Azeroth noch von den alten Göttern beherrscht wurden tobten die Armeen der Luftelementare über dessen Oberfläche. Als sie in den aussichtslosen Kampf gegen die Titanen zogen wurden sie vom Elementarfürsten Al'Akir angeführt. Nach ihrem Sieg verbannten die Titanen die Elementare in die Elementarebene,einzelne Domänen für die verschiedenen Elementare.Ihr Heim wurde der Himmelswall,das Heim von Wind und Blitz.

Krieg der Elementare

Bald brach in der Elementarebene ein Krieg aus.Die Elementarfürsten kämpften um die Vorherrschaft.Eine wichtige Schlacht war der Kampf zwischen dem Feuerfüsten Ragnaros und dem Prinzen der Windelementare,Donneraan dem Windsucher. Ragnaros siegte,doch war dessen Essenz zu viel für ihn allein,er teilte dessen Macht auf seine Diener Garr undGeddon auf.Gelingt es Abenteurern die Essenzen zu bergen kehrt der Prinz zurück und sie können die legendäre Klinge des Prinzen erlangen.

Elementare Unruhen

Kurz vor dem Kataklysmus gelingt den Elementarfürsten die Barrieren der Titanen zu durchdringen. Sie schicken ihre Armeen gegen die Hauptstädte Azeroths. Al'Akirs Herlod Prinz Sarsarun soll sich mit dem Schattenhammerclan verbünden und Donnerfels und Sturmwind einnehmen.Carine Bluthuf und Varian Wrynn wehren die Attacken ab und stellen den Prinzen in Ahn'Qiraj.Das ist Al'akirs zweiter großer Verlust in nur wenigen Jahren,hatten Helden doch den zurückgekehrten Donneraan getötet,dennoch schließt er sich Todesschwinge an.

Cataclysm

Todesschwinges Rückkehr hat die Weltensäule und die Barriere zur Elementarebene gesprengt.Über Uldum zerreißt der Himmel und der Himmelswall wird zugänglich.Todesschwinge befiehlt den Luftelementaren die Unterwerfung der Tol'vir.Als diese durch die Elementare vom Fluch des Fleisches geheilt werden sie zu Todesschwinges Verbündeten.

Als der Elementar Siamat sämtliche Neferset vom Fluch des Fleisches geheilt hatte wurde der erschöpfte Elementar verraten und gefangen genommen.Als Helden die alte Stadt der Tol'vir säubern fällt auch er. Später stürmt ein Schlachtzug von Abenteurern den Himmelswall wo sie Al'akir vernichten.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.