FANDOM


Das Königreich von Eisenschmiede(auch Khaz Modan gennant) ist das Heimatreich der Zwerge.Es liegt in Khaz Modan.Momentan wird es vom Rat der drei Hämmer,einem Triumverat aus Dunkeleisen,Wildhämmern und Bronzebärten geführt.

Geschichte

Nach ihrer Arbeit an Azertoh erschufen die gottgleichen Titanen die Irdenen.Diese steinernen Wesen sollten über die Tiefen Azeroths wachen. Nach ihrer Arbeit fielen die Irdenen in einen tiefen Schlaf.

Als sie aus diesem wieder erwachten mussten sie feststellen das sie dem Fluch des Fleisches zum Opfer gefallen waren.Ihre steinerne Haut war Fleisch gewichen.In den Bergen gründeten sie das Königreich Eisenschmiede.Das Gebirge tauften sie nach ihrem Herren, dem Titanen Khaz'goroth,Khaz Modan.

In diesen Bergen errichteten sie ihre Hauptstadt Eisenschmiede, um Eisenschmiede herum entstand das Königreich Eisenschmiede. Dieses wurde vom Clan der Amobssar regiert.

Doch der letzte König Modmius, hatte keinen Erben hinterlassen. Was zum Erbstreit unter den drei großen Clans der Bronzebärte,Wildhammer und Dunkeleisen führte. Die Bronzebärte konnten den ersten Teil des Krieges der drei Hämmer gewinnen und zum Herrschergeschlecht von Eisenschmiede aufsteigen.

Während sich die Wildhämmer in Grim Batol eine Heimat aufbauten trachten die Dunkeleisen nach Rache und Macht über alle Zwerge.Doch ihr Kreuzzug gegen die anderen Clans stellte sich als Niederlage heraus. In beiden Städten wurden die Dunkeleisen geschlagen und zu ihrer Hauptstadt,Thaurissan, zurückgetrieben.

Zwar beschwor der König der Dunkeleisen,Zaubererthan Thaurissan Ragnaros, doch wurde er geschlagen.Die Bronzebärte kehrten nach Eisenschmiede zurück,die Wildhammerzwerge besiedelten das Hinterland.

Zum Erhalt des Bündnisses baute Eisenschmiede und der Nistgipfel den Tandolübergang.

Nun sollte es für Jahrhunderte friedlich bleiben, bis die Horde angriff.Sie zerstörte die Zwergensiedlungen und trieb die Zwerge in ihre Bergfestungen.Die Orcs plünderten die zahlreichen Rohstoffe des Königreiches um Lordaeron zu überfallen.

In Grim Batol hielt der Drachenmalclan den roten Drachenschwarm dank der Dämonenseele gefangen.Die noble Drachenkönigin Alexstrasza musste Waffen gegen die Menschen gebären.

Das brachte nichts, die Horde wurde bezwungen.In einer Mission rettet der Menschenmagier Rohnin Alexstraza und kann so den Frieden nach Eisenschmiede bringen.


Reichsgebiete

Eisenschmiede

Eisenschmiede ist die Hauptstadt des gleichnahmigen Königreiches.Es steht dank der Armee und der Stadwache unter totaler Herrschaft der drei Zwergenclans.Diese werden von dort aus vom Rat der drei Hämmer geführt.Eisenschmiede liegt im Nordwesten von Dun Morogh.

Dun Morogh

Zwar wird das verschneite Gebirge von der Armee und den Gebirgsjägern bewacht, doch Eistrolle,wilde Tiere und verräterische Dunkeleisenzwerge vom Schattenhammerclan machen der Bevölkerung das Leben schwer. Ebenfalls haben sich einige Lepragnome in den Bergen abgesetzt.

Gnomeregan

Die technologische Hochburg der Gnome konnte von den Gnomeregangnomen unter Hochtüftler Mekkadrill zurückerobert werden. Nur wenige Teile noch werde von den Lepragnomen,Troggs und Mutationen unter der Führung von Sicco Thermadraht gehalten. Gnoimeregan ist streng genommen ein Stadtstaat der eine eigene Regierung und Staatsform hat.

Loch Modan

Dieser Landstrich war bis zum Cataclysmus einer der schönsten Azeroths.Als Todesschwinge aus seinem Versteck ausbrach vernichtete er den Steinwerkdamm und legte den Loch trocken.Nun wird das Gebiet von Schattenhammerkultisten,Troggs und Ogern bedroht.Die Gebirgsjäger und die Allianz verteidigen das Zentrum Thelsamar, während die Gebirgsjäger allein die Station Algaz und eine im Tal der Könige halten.

Das Sumpfland

Während der Hafen von Menethil zum Königreich Sturmwind gehört, untersteht dieses Gebiet Eisenschmiede.Die Tiere,Drachenmalorcs und der schwarze Drachenschwarm machen zusammen mit dem Zwielichthammerclan die Gegend unsicher.

Das Ödland

Das Ödland ist hart umkämpft, die Allianz und Horde hegen wie Zwielichtkultisten und schwarze Drachen Interesse an den titanischen Schätzen der rätselhaften Stadt Uldaman.

Die segende Schlucht

Offiziell fällt die Schlucht unter die Herrschaft von Eisenschmiede, da weder Allianz noch Horde große militärische Präsenz zeigen muss sich die neutrale Throium Bruderschaft allein mit den Dunkeleisenzwergen und schwarzen Drachen rumschlagen.

Schattenhochland

Das Schattenhochland ist hart umkämpft.Eigentlich ist es die ursprüngliche Heimat des Wildhammerclans.Doch auch die Horde will sich dort niederlassen, angeführt wird sie bei diesem Unterfangen von den Drachenmalorcs.Der schwarze Drachenschwarm bekämpft die beiden Fraktionen zusammen mit dem Schattenhammerclan von der Bastion des Zwielichts aus.

Herrscher(Bekannt und in chronologischer Ordnung)

  • Hochkönig Modimus Ambossar(Letzter bekannter König,Starb ohne Erben)
  • König Madoran Bronzebart(Besiegte die Thame der Wildhämmer und Dunkeleisen im Krieg der drei Hämmer)
  • König Magni Bronzebart(Nachfahre Madorans,währed der Kriege beherrschte er die abgeriegelte Stadt Eisenschmiede)
  • Orgrim Schicksalshammer(während des ersten und zweiten Krieges)
  • König Magni Bronzebart(Ende des zweiten Krieges bis zur seiner Verwandlung zu Kristall)
  • Rat der drei Hämmer(Nach einem Beinahe-Bürgerkrieg übernahmen Moira Bronzebart-Thaurissan,Falstrad Wildhammer und Muradin Bronzebart die Regierung)
  • Dagran Thaurissan II (hat laut Erbrecht den Anspruch auf den Thron von Eisenschmiede und dem der Schwarzfesltiefen)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.