FANDOM


WOD icon small Dieser Abschnitt enthält exklusive Informationen zu Warlords of Draenor.


K'ara, ein Naaru, kam vor Jahrhunderten mit dem Draenei-Schiff Genedar auf Draenor an. Er[1] wurde aus der Genedar geschleudert während das Schiff abstürzte. Eine - vermutliche - Folge des Absturzes war, dass K'ara in die Leerenphase eines Naaru wechselte. Aufgrund des Aussehens in dieser Phase und weil K'ara "vom Himmel fiel", nannten die Orcs des Schattenmondtals ihn auch "Den Dunklen Stern".

Geschichte

Der Schattenmondclan und der Dunkle Stern

Einige Mitglieder des Schattenmondclans versuchte einige Zeit nach dem Absturz, die Leerenmagie des verdunkelten Naaru anzuzapfen - diese Energien korrumpierten die Orcs jedoch, sie wurden arrogant und missachteten die Geister der Vorfahren. Dies widersprach elementar dem Schattenmondclan, dessen Ziel die Bewahrung der Geister der Vorfahren war. Der Häuptling des Clans stellte die Nutzung dieser Magie strikt unter Bann.

Ner'zhul (Draenor) und die Eiserne Horde

Als die Eiserne Horde entstand und ihren Aufstieg begann, versuchte Ner'zhul die Energien des Naaru anzuzapfen und zu beherrschen, damit sein Clan einen Platz in der neuen Horde finden könnte - anstatt in ihr unterzugehen. Dieser Versuch verlangte die Opferung zahlloser Draenei und setzte sich bis in die Ereignisse von WOD icon small Warlords of Draenor fort.

Schattenmondtal in Warlords of Draenor

Während der Quests im Schattenmondtal können Allianz-Spieler immer wieder Gerüchte über den Dunklen Stern hören und erfahren schlußendlich von Velen, dass es sich dabei um K'ara, einen Naaru handelt.

Im weiteren Verlauf beseitigt man einige Hindernisse, die eine Vision von Velen verhindern.

Velens Vision

Die Vision zeigt einen massiven Angriff auf Karabor. Ner'zhul gelingt es, den Dunklen Stern zu beschwören, die Eiserne Horde nimmt Karabor ein und alle Allianz-Streitkräfte und Draenei, gemeinsam mit Velen, werden ausgelöscht.

Die Auferstehung eines Naaru

Velens Opfer

Velen kurz vor seinem Opfer

Velen entscheidet sich für einen Erstschlag gegen Ner'zhul, um dessen Beschwörungsritual zu stoppen. Er scheitert um Haaresbreite und der Dunkle Stern wird beschworen. Daraufhin entschließt der Prophet sein Leben zu opfern um den Naaru zu reinigen und K'ara als Wesen des Lichtes wieder auferstehen zu lassen.

Nach dem Reinigungsritual benötigt K'ara einige Zeit um sich zu regenerieren. Währenddessen stehen die Spieler zur Verteidigung bereit. Minuten später löst der Naaru einen gewaltigen Lichtblitz aus, der die Angreifer der Eisernen Horde dezimiert und die Verteidiger mit Heiligem Licht erfüllt.

Trivia

  • Wie bei vielen Aspekten von World of Warcraft und dem "Licht", wird auch hier stark auf den christlichen Glauben, explizit den Auferstehungsmythos in Verbindung mit einem freiwilligen Opfer, angespielt.
  • Yrel erhält von Velen das Mal der Naaru.
  1. Naaru sind eigentlich geschlechts-unbestimmt, hier wird die männliche Form verwendet
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.