FANDOM


Jinyu2
Die Koi-artigen Jinyu sind ein in Pandaria heimisches Volk.Ein Stamm von ihnen wird sich mit "Mists of Pandaria" der Allianz anschließen.

Kultur

Sowohl die Flussläufe als auch die Seen Pandarias als auch das Meer in das Sie fließen sind klar und blau. Und diese Eigenschaft sorgt dafür das sich die amphibischen Jinyu so gut entwickeln.Dafür hegen und pflegen diese Wesen die Gewässer und erweitern sie mithilfe ihrer schamanistischen Kräfte.

Allerdings nehmen sie dabei keine Rücksicht auf andere Völker.Sie stauen das Wasser derart das sie ihre Bruttümpel und Behausungen erbauen können. Dabei handelt es sich aber nicht um einfache Hütten, sondern ganze Städte und Siedlungen die unter dem Wasser liegen.

Gesellschaft

Die Jinyu leben in Kasten.In jungen Jahren werden ihnen Rollen für das restliche Leben zugewiesen.(Z.b. Krieger oder Priester).Diese Entscheidung treffen immer und ausnahmslos die älteren Jinyu.Für Aussenstehende wirkt das sehr einengend und ungerecht, doch andererseits reden nur die Älteren mit den Gewässern Pandarias, was sie sehr mächtig macht.

Geschichte

Die Jinyu stammen von Murlocs ab die durch die magischen Teiche des Tals der ewigen Blüten verändert wurden.Sie wurden größer,stärker und klüger.Die unbekannten Imperien der Jinyu waren mit der ersten die überhaupt enstanden.Doch all ihre Macht und Magie konnte Sie nicht davor bewahren von den Mogu versklavt zu werden.Vermutlich kamen Sie frei als die Pandarenmönche ihre Unterdrücker stürzten.

Die Perlflossenjinyu sind ein Teil der Allianz,die meisten anderen Clans sind neutral oder anderen Rassen feindlich eingestellt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.