FANDOM


Earthenring
Der Irdene Ring ist die einflussreichste schamanistische Fraktion Azeroths. Sie wird von einer Gruppe geführt die sich der "Rat der Ältesten" nennt. Ihre Hauptaufgabe ist die Erhaltung der Harmonie zwischen den elementaren Kräften die die Welt halten aufrecht zu erhalten.

Die Mitglieder kommunizieren mit den Geistern und den Elementaren um sie von verherenden Zerstörungen abzuhalten, sie zu beruhigen oder im Notfall zu vernichten.Deshalb glauben einige das die Welt ohne den Irdenen RIng schon verloren wäre.

Von ihrer Art und Tätigkeit her ähneln sie dem druidischen Zirkel des Cenarius. Denn auch im Irdenen Ring befinden sich die mächtigsten und weisesten Schamanen Azeroths. Diese studieren das Wüten und Wirken der Elemente und versuchen sie zu verstehen. Durch ihre Arbeit mit den Elementaren haben sie mehr über die alten Götter heraus finden können als jeder andere.

Eigentlich liegen die Wurzeln des Irdenen Rings bei der Horde, doch durch diplomatisches Geschick konnte die Zusammenarbeit mit der Allianz erwirkt werden.

Geschichte

Es wird fälschlicherweise angenommen, dass der Irdene Ring nur gegründet wurde, um den Schattenhammer und seine Misshandlung der Elementare zu bekämpfen, in Wahrheit wurde er viel früher in Leben gerufen. Einst wurde er von einem Schamanen gegründet, der die komplizierte Verbindung der Elemente mit Azeroth verstehen will, das Wüten und die Zerstörung bändigen und die Elemente vor äußerem Einfluss schützen will.

Nach Treffen und Zusammenkünften mit anderen älteren Schamanen wurde der Irdene Ring gegründet. Früher arbeitete der Ring verdeckt und eher im Hintergrund, doch nach dem Cataclysmus und dem Ausbruch von Todesschwinge hat sich der Irdene Ring an die Öffentlichkeit gewagt.

Nun versuchen die Schamanen die verwirrten und aufgebrachten Elemente zu besänftigen und ihnen bei der Neuerschaffung der Welt zu helfen.

Obwohl die Tauren seit Anbeginn der Zeit Schamanismus betreiben ist der Irdene Ring viel jünger. Richtig aktiv und auffällig wurde der Ring mit der Ankunft der Orcschamanen und der Gründung von Orgrimmar.

Wirken

Der Irdene Ring und die Verlassenen

Hätte der Irdene Ring nichts getan, hätte Thrall die Untoten nie in die Horde aufgenommen. Er befragte den Rat der Ältesten nämlich um Rat als er diese Entscheidung treffen wollte. Der Rat war für eine Aufnahme, denn die Verlassenen bekämpfen die selben Dämonen die die Orcs bekämpfen. Der Irdene Ring glaubt das mit der Hilfe der Verlassen die Seuche des Untodes geheilt werden kann.

Die Scherbenwelt

Der Irdene Ring war in die Scherbenwelt gekommen um den Orcschamanen wieder Zugang zum heiligen Berg, dem Oshu'gun zu ermöglichen. So soll es ihnen wieder möglich sein mit den Ahnen zu reden. Als die Draenei begannen die Wege der Schamanen zu beschreiten und die Elemente zu erforschen nahmen sie die Zerschlagenen Schamanen im Irdenen Ring auf.

Der Cataclysmus

Todesschwinges Ausbruch aus der Elementarebene hat eine schreckliche Katastrophe ausgelöst. Den großen
110204 thrall
Cataclysmus. Durch seinen Aufstieg aus Tiefenheim wurde die Weltensäule beschädigt. In Vash'jir bedrängen die Naga den Elementarlord Neptulon. Und überall auf der Welt haben die Kultisten des Schattenhammer damit begonnen Elementare zu versklaven, oder schlimmer: deren Macht zu stehlen und diese in die Aszedenten zu laden. Viel Arbeit kommt also auf den Irdenen Ring zu.

Doch sie können auf die Hilfe der mächtigsten Schamanen zählen, unter anderem Thrall und Nobundo.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.