FANDOM


Magtheridon

Der Grubenlord Magtheridon

Die Grubenlords (oder der Name deren Spezies: Annihilan) sind gewaltige Dämonen, die von Kil'jaeden in die brennende Legion gebracht wurden. Sie stammen aus dem Nether selbst. Die bekanntesten und gefürchtetsten Grubenlords waren Mannoroth und Magtheridon.

Die Annihilan

Innerhalb der Legion sind die Grubenlords die treibende Kraft der Zerstörung. Von Mord und Blutlust getrieben, sorgen sie als Kommandanten dafür, dass die hirnlosen Heerscharen der Dämonen ihr blutiges Werk verrichten. Dafür ziehen sie auch selbst in den Kampf oder nutzen ihre Magie, um weitere Diener zu sich zu bringen. Mit einem einfachen Zauber können die Mächtigsten von ihnen einen Regen von Höllenbestien entfesseln, wohingegen schwächere Vertreter nur wenige oder einzelne zu sich rufen können. Oder sie entfesseln einen Feuersturm über den Köpfen ihrer Feinde.

Trotz ihrer Magie können die Grubenlords auch kämpfen und mit ihren gewaltigen Lanzen ganze Armeen auslöschen oder größere Wesen verletzen. Die Grubenlords verzaubern ihre Waffen mit Felmagie oder vergiften sie mit ihrem Blut oder Gift. Sollten ihre Gegner das Glück haben und einem Hieb dieser Waffe entgehen oder nur einen Kratzer erleiden, sterben sie dennoch durch das Gift.

Das Blut ist nicht nur ein starkes Gift, mit Grubenlordblut haben Kil'jaeden und Gul'dan die Orcs der Horde verdorben und dem Blutrausch ausgeliefert. Illidan züchtete mit dem Blut Magtheridons die Höllenorcs.

Auch das Gebrüll der Grubenlords ist schrecklich. Mit ihrem ohrenbetäubenden Schrei können sie selbst die tapfersten Krieger demoralisieren.

DIe Grubenlords sehen wie riesige eidechsenartige Wesen aus. Sie sind mit einer grünen kräftigen Haut bedeckt, die selbst den stärksten Waffen und Zaubern standhält. Nur wenige starke verzauberte Waffen können diese durchdringen. Vom Kopf bis zum Schweifende lodern auf den Rücken dieser Dämonen Kämme aus Flammen. Der Unterkörper ist auf vier kurze Beine aufgelegt, das hält den Grubenlord aber nicht davon ab loszustürmen. Der Oberkörper wirkt wie von einem übergewichtigen Humanoiden. Scheinbar sind der Bauch und die Schultern verletzbar, denn an diesen Stellen werden Rüstungsstücke getragen. Allen voran der gewaltige Bauchschutz. Aus den Seiten des Kopfes wachsen lange gewaltige Hauer, auf dem Kopf kleinere Hörner.

Das Gesicht ist schrecklich wie hässlich. In ihren gewaltigen Maul finden sich Zahnreihen von scharfen, gefährlichen Zähnen. Die Augen sind klein, sind aber voller Intelligenz. Obwohl auf ihrem Rückgrat riesige Schwingen wachsen, hat man aber einen fliegenden Grubenlord noch nicht gesehen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.