Fandom



Großmagister Rommath ist der Anführer aller Blutelfen-Magier auf Azeroth. Er ist ein fanatischer Anhänger von Prinz Kael'thas Sonnenwanderer. Er gehörte zu jener Gruppe Blutelfen die ihm in die Scherbenwelt folgten, erhielt aber später die Order nach Quel'thalas zurück zu kehren. Dort solle er verkünden, dass die Scherbenwelt das gelobte Land sei und er soll die von Illidan Sturmgrimm gelehrten Techniken zur Magieabsopation an sein Volk weitergeben aber er soll auch verkünden, dass das vorläufige Heilmittel seines Volkes die Entdeckung ihres Prinzen sei. Die Elfen sollen Quel'thalas aufbauen und auf die Rückkehr ihres Prinzen warten.

Nach seiner Rückkehr nahm Rommath einen Platz in dem neuen regierenden Triumvirat der Blutelfen ein. Mit seiner neuen Magie und den Gaben ihres Prinzen konnten die Blutelfen ihre Stadt Silbermond beinahe über Nacht aufbauen und ihr Land von der untoten Geißel säubern.

Obwohl lange verbreitet wurde, dass der Großmagister seinen Fürsten mehr liebe als sein Volk, stellte er sich ihm und seinen Teufelsblutelfen in den Weg. Als er Silbermond angriff und die Teufelselfen den Naaru M'uru stahlen erkannte er, dass sein Prinz einem neuen und dunklen Meister dient. So erlangte er seinen Platz im Sonnenturm neben Waldläufergeneral Halduron Wolkenglanz und Lordregent Lor'themar Theron.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.