FANDOM



Der Gebirgspass der Totenwinde befindet sich im zentralen Azeroth in den Östlichen Königreichen. Das Gebiet zählte vor Jahrhunderten zum Rotkammgebirge und befindet sich zwischen Sturmwind, Dämmerwald und den Sümpfen des Elends.

Der gewaltige Turm von Bc icon Karazhan, ehemals der Sitz von Medivh, befindet sich im Zentrum des Gebirgspasses und seine Magie strömt in das Land. Die Bäume sind verdreht, blattlos und tot und es ist ständig das Heulen des Windes zu hören.

Geschichte

Bei dem Gebirgspass der Totenwinde handelt es sich um ein von dunkler Magie verderbtes Gebiet. Die Mächte haben das Land absterben lassen und es gibt hier nur wenige Bewohner.

Der Pass und Karazhan spielen eine zentrale Rolle in der Geschichte Azeroths. Von hier aus plante Medivh die Öffnung des Dunklen Portales, hier traf er das erste Mal auf Khadgar und Garona. Es ist unbekannt, wer Karazhan erbaut hat, jedoch muss es sich um Experten der Magie gehandelt haben: Er befindet sich an einem Knotenpunkt der Leylinien auf dieser Welt und damit einem Ort mächtiger Magie. [1] Der Turm selbst ist seit dem Tod Medivhs verlassen.

Im südlichen Teil befindet sich ein verlassenes Dorf, dessen Einwohner alle ermordet wurden. Der Grund hierfür ist unklar: Es wird spekuliert, dass es sich um ein fehlgeschlagenes Experiment Medivhs handelte oder die Schwarzen Reiter auf der Jagd waren.

Cata icon World of Warcraft: Cataclysm

Das Gebiet wurde durch den Kataklysmus nicht verändert.

Trivia

  • Es wird vermutet, dass es sich hier auch um die "Borderlands" aus Warcraft: Orcs & Humans handelt.
  • Leser von Stephen Kings Der Dunkle Turm weisen darauf hin, dass Karazhan ziemlich genau der Vorstellung desselben Turms entspricht.

Quellen

  1. Buch: Inv misc book 07 Der letzte Wächter

Medien

Deadwind Pass Music - World of Warcraft

Deadwind Pass Music - World of Warcraft

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.