FANDOM



Furorion (eng.: Wrathion) ist auch als der "Dunkle Prinz" bekannt und der einzige schwarze Drache, der nicht von den Einflüssen der Alten Götter verdorben wurde. Nach dem Fall von Todesschwinge ist er auch einer der wenigen verbliebenen lebenden schwarzen Drachen. Er ist Bestandteil einer Quest für Schurken.

Hintergrund

Rheastrasza, ein Mitglied des roten Drachenschwarmes, suchte nach Möglichkeiten den schwarzen Drachenschwarm von seinem Wahnsinn zu heilen. Sie nahm die schwarze Drachin Nyxondra gefangen und zwang sie dazu, Eier zu legen. Sie hoffte diese - gemeinsam mit dem Auge des Wächters - während der Brutzeit so zu beeinflussen, dass sie frei von schädlichen Einflüssen schlüpfen würden.

Nachdem ihr die Reinigung bei einem Ei gelungen war, reiste sie ununterbrochen von Ort zu Ort, damit der schwarze Drachenschwarm sie nicht finden würde. Sie wurde letztendlich von Todesschwinge gestellt, getötet und das Ei wurde verbrannt. Was dieser nicht wusste: Es handelte sich um das Ei Rhaestraszas, das schwarze Drachenei wurde versteckt und dem roten Drachenschwarm übergeben, wo es vorerst verschwand.

Im Rahmen einer Schurken-Quest hilft man Furorion dabei, einen Großteil des schwarzen Drachenschwarmes zu vernichten.

Mists of Pandaria

Mists-Logo-Small Dieser Abschnitt enthält exklusive Informationen zu Mists of Pandaria.

In der Erweiterung World of Warcraft: Mists of Pandaria kann Furorion in der Taverne der Nebel gesehen werden.

Er prophezeit eine große Gefahr, die nach Azeroth kommen wird (siehe: Legion-Logo-SmallWorld of Warcraft: Legion). Hierzu sammelt er Helden sowohl der Allianz als auch der Horde, die untereinander endgültig den Krieg für eine Seite entscheiden sollen. Diese Seite will Furorion unter seiner Führerschaft geeint gegen die Brennende Legion führen.

Nachdem die Allianz und der Großteil der Horde sich gegen Garrosh Höllschrei vereint haben, erlaubt Varian Wrynn der Horde, einen neuen Kriegshäuptling zu erwählen: Vol'jin. Mit diesem vereinbart er einen (brüchigen Frieden). Furorion ist außer sich und offenbart, dass er Garrosh heimlich unterstützt hat, jedoch mittlerweile seine Hoffnungen auf die Allianz und König Wrynn setzte. Er verlässt den Ort, kündigt jedoch an, alles in seiner Macht stehende zu tun, um die Legion aufzuhalten.

Warlords of Draenor

WOD icon small Dieser Abschnitt enthält exklusive Informationen zu Warlords of Draenor.

In der Festung von Admiral Tylor kann eine Schriftrolle gefunden werden, laut der Furorion am 12. Tag der Expedition als "Flüchtling" der Allianz in der Festung akam. Er wurde willkommen geheißen, stand jedoch unter Bewachung und Hausarrest. Mit der Zeit began Furion eine Taverne zu erbauen und sesshaft zu werden. Nachdem Admiral Taylor zu einer längeren Expedition aufbrach, fand er seine Festung bei der Rückkehr in völligem Chaos wieder, Furorion selbst war mit einigen Anhängern verschwunden.

Medien

The Story of Wrathion Lore (englisch)

The Story of Wrathion Lore (englisch)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.