FANDOM


In unserer Zeitlinie. Blut und Donner werden mein Vermächtnis sein!“ -Fenris Wolfsbruder

Der Donnerfürstenklan ist ein Zusammenschluss aus fähigen, kampferprobten Kriegern, die Berge erklimmen, Gronn jagen und dem schroffen Land ihren Lebensunterhalt abtrotzen.

Fenris Wolfsbruder war der älteste Sohn von Garad, Häuptling des Frostwolfklans. Obwohl sein Vater ihm seine eigenen Ideale von Familie und Tradition aufzwang, glaubte Fenris, zu Höherem bestimmt zu sein. Als ihre Heimat durch die Gronn bedroht wurde, gigantischen Bestien, die nur durch koordinierte Angriffe zu Fall gebracht werden konnten, trotzte Fenris den Wünschen seines Vaters und ging mit dem benachbarten Donnerfürstenklan auf die Jagd. Fenris kehrte siegreich zurück, aber Garad erklärte öffentlich, dass das Streben seines Sohnes nach Ruhm ein bedeutungs- und ehrloses Unterfangen sei. Erniedrigt verließ Fenris seinen angestammten Frostwolfklan und schloss sich den Donnerfürsten an. Hier wurde er trotz seiner Blutsbande berüchtigt für seine Fähigkeiten und seine Unnachgiebigkeit. Er legte den Namen Fenris Wolfsbruder ab und nahm den Spitznamen an, den er auf seinen waghalsigen Abenteuern erhalten hatte: der Eiserne Wolf.

Über Jahre hinweg stieg Fenris in den Rängen des Donnerfürstenklans auf. Dann formte der legendäre Kriegshäuptling Grommash Höllschrei die Eiserne Horde, eine Orcarmee, die nur einen Zweck kannte: ganz Draenor zu erobern. Diese Ansammlung von Kämpfern spiegelte für Fenris die Stärke in der Vielfalt wieder, die er bewunderte und nach der er sich gesehnt hatte. Obwohl sie aus verschiedenen Klans bestand, arbeitete die Eiserne Horde auf gemeinsamen Ruhm hin. Jetzt, da die Seele des orcischen Volkes auf dem Spiel steht, versucht Fenris, die widerstrebenden Frostwolforcs dazu zu bringen, sich der Eisernen Horde anzuschließen – selbst wenn das die Zerstörung all dessen bedeuten sollte, was sein Vater ihn zu schätzen gelehrt hatte.

Geschichte

Fenris ist der älteste Sohn des Häuptlings des Frostwolfclans Garad und seiner Gefährtin Geyah.Seine jüngeren Brüder sind Ga'nar und Durotan.In seiner Jugend war er dem Mut und der Kampfeskunst des Donnerfürstenclans sehr angetan,er bewunderte Sie für ihren Mut und die Tötung der Gronn.Die "Schwäche" seines Vaters wiederte ihn an,er wollte anders als die Donnerfürsten,keine Risiken eingehen um seine Leute zu schützen.Alsbald nahm Fenris die Identiät des "eisernen Wolfes" an und kämpfte oft an der Seite der Donnerfürsten.

Nachdem Garad den eisernen Wolf während des Kosh'arg Fests beleidigt hatte(Garad wusste was sein Sohn tat) forderte Fenris ihn zu einem Mak'gora heraus welches Garad für sich entscheiden konnte.Statt seinen Sohn den ehrvollen Tod zu gewähren ließ er ihn am Leben.Garad war schwer beleidigt,er sah das Exil als Tod,doch schloss er sich  dem Donnerfürstenclan endgütlig an wo er zum Häuptling aufstieg.

Warlords of Draenor

Als Grommash Höllschrei dem Donnerfürstenclan einen Platz in der eisernen Horde anbot nahm Fenris das Angebot mit Begeisterung an.Da sich
200px-Fenris Wolfbrother
sein Vater Garad und derFrostwolfcan weigerten erhielt Fenris den Auftrag seinen Vater zu ermorden.Nachem das Werk vollbracht war ließ Er seinen Bruder Ga'nar zum Sterben zurück,doch wurde Er gefangen genommen.Fenris' jüngster Bruder Durotan wurde der neue Häuptling des Clans.

Unter Fenris' Kommando griff der Donnerfürstenclan den Frostwolfcan schlussendlich an.Wichtige Ziele waren dabei Wor'gol und den Steinzahnposten an.Dabei nutzte der Donnerfürstenclan die Kanonen der eisernen Horde und fügte dem Frostwolfclan schwere Verluste zu.Ga'ar indessen griff die Donnerfüsten an und tötete Fenris' drei Söhne:Hatock,Grotan und Skal.Nachdem Er von Lokra und Asha mit einem Speer  schwer verwundet wurde zieht sich Fenris in die Halle der großen Jagd zurück.Dort wird Er von seinen Brüdern Ga'nar und Durotan gestellt.

Er gibt sich ihnen zu erkennen und stürtzt sich mit seinem Rylak in den Kampf.Kurz vor seinem Tod lässt Er seine Brüder wissen das Sie irgendwann wieder vereint sein werden.

Trivia

  • Seinen Namen verdankt Er dem Fenriswolf aus der nordischen Mythologe.
  • Auch die Namen seiner Söhne Skal,nach dem Wolf Skalli, und Hatock,dem Wolf Hati stammen von den Söhnen des Fenriswolfs.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.