FANDOM


Die Erdmutter (Erdenmutter) ist eine Göttin die von den Tauren, Pandaren und Wildhämmern angebetet wird.

Geschichte

Die Tauren sehen sie als Göttin der Natur und Mutter aller Berge, Seen, Pflanzen und Tiere, ebenfalls sehen sie sie als ihre Schöpferin an. Gläubige Tauren können Sie überall in den Geschenken und Schöpfungen der Natur sehen.

Ihre Augen An'she und Mu'sha sind die Sonne und der Mond. Während die Nachtelfen Elune als Schöpferin aller Dinge betrachten ist sie nur ein Auge, der Mond, also Mu'sha. An'she ist die Sonne und gibt dem Orden der Sonnenläufer ihre Kräfte.

So enstand auch die Geschichte der Tauren die die Zeugung und Herkunft Cenarius erklären soll:

Lange Zeit jagten die Tauren (Shu'halo) den Hirschgott Malorne (Apa'ro). Auf seiner Flucht stieg er in den Himmel auf. Die Sterne versperrten ihm aber den Weg. Ein Auge der Erdenmutter (Mu'sha oder Elune) hatte Mitleid mit ihm und verliebte sich in ihn. Als er sich bei ihr versteckte zeugten sie Cenarius.


Ihre Religion verlangt tiefen Respekt und ehrlichen Umgang mit der Umwelit und deren Bewohner. Ein Taure würde nie aus Spass ein Tier töten. Die Schamanen der Tauren und Wildhämmer beziehen aus diesen Lehren ihr können.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.