FANDOM


Das Eisklammtal ist das Startgebiet der Zwerge. Die in der kleinen Festung Ambossar heimischen Gnome und Zwerge sind in diversen Fachgebieten bewandert und dienen den frischen Rekruten als fähige Lehrer. Einst lebten hier auch junge Gnome, doch diese verdienen sich ihre Sporen jetzt im Kampf um ihre Hauptstadt Gnomeregan. Troggs und Frostmähnentrolle suchen das verschneite Tal heim, weswegen die Gebirgsjäger und Rekruten der Zwerge mit der Verteidigung von Ambossar alle Hände voll zu tun haben.

Das Eisklammtal liegt im Südwesten von Dun Morogh. Durch den Eisklammpass konnte man das von Gebirgen umgebene Tal verlassen, doch seit dem Kataklysmus ist der Pass blockiert und die Troggs stürmen gegen Ambossar an, während die Eistrolle durch die Beschwörung von Frostelementaren einen weitere Gefahr darstellen.

In Cataclysm

Das durch den Kataklysmus verursachte Erdbeben brachte den Eisklammpass zum Einsturz, was die Troggs aufschreckte und die Zwerge Ambossars vom Rest von Dun Morogh abschnitt. Die Kunde von König Magni Bronzebarts Zustand ist noch nicht bis nach Ambossar vorgedrungen. Die Troggs greifen die Zwerge vom Osten aus an, weil sie glauben, die Zwerge wären für die Zerstörung ihrer Heime verantwortlich. Währenddessen gibt es Unruhen bei den Eistrollen im Süden - vermutlich die Nachwirkung der Ereignisse um die Loa in Nordend. Die Zwerge sind nicht wirklich für einen Frontalangriff der Troggs vorbereitet, sondern auf das Überleben in der Wildnis spezialisiert. Um den Raumverlust der Zwerge auszugleichen und den Angriff der Troggs zurückzuwerfen, werden die Spieler als Hilfe angeheuert.

Da sich der Kampf um Gnomeregan verschärft, sind die Gnome aus dem Eisklammtal ausgezogen, um ihren neuen Stützpunkt am Zug-Depot in Gnomeregan aufzustellen, womit Gnome einen eigenen Startpunkt erhalten.

In Mists of Pandaria

Mit dem Beginn von Mists of Pandaria wird das Eisklammtal zu einem etwas isolierteren Gebiet und erhält sogar eigene Unterzonen.

Geographie

6176 0

Das Eisklammtal ist, wie der Name schon sagt, ein Tal im Südwesten Dun Moroghs, welches von Bergen umringt ist. Über das ganze Areal sind kleinere Hügel verstreut, während der Rest des verschneiten Tals von kleineren Nadelbäumen übersät ist. Im Westen des Tals befindet sich ein zugefrorener See, an dessen Ufern Eistrolle ihre Zelthütten aufgeschlagen haben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.