Fandom


Disambig Diese Seite behandelt das spielbare Volk.
Für die Draenei im Allgemeinen, siehe Draenei.
Für das verbündete Volk, siehe Lichtgeschmiedete Draenei.

Die Draenei der Exodar sind eine der Fraktionen der Draenei und wurden mit The Burning Crusade als spielbares Volk eingeführt. Sie sind Mitglieder der Allianz und ihr Startgebiet ist das Am'mental auf der Azurmythosinsel in Kalimdor. Als Reittiere verwenden die Draenei Elekks. Laut WoW Census sind die Draenei innerhalb der Allianz, nach den Menschen und den Nachtelfen das am dritthäufigsten gespielte Volk.

Eigenschaften

Draenei haben die Wahl zwischen acht der zwölf spielbaren Klassen. Hexenmeister, Druiden und Schurken und Dämonenjäger bleiben ihnen verwehrt.

Verfügbare Klassen

Volksfähigkeiten
Gabe der Naru
Schattenwiderstand
Heldenhafte Präsenz
Edelsteine Schleifen


Hintergrund

Hauptartikel: Draenei
Die Draenei sind intergalaktische Flüchtlinge. Seit 25.000 Jahren werden sie vom Propheten Velen angeführt. Mit ihrem Raumschiff Exodar sind sie auf dem nördlichen Kalimdor über den Mythosinseln abgestürzt. Ihre Reittiere sind die Elekks.

Startgebiet

Draenei start Azurmythosinsel

Die Azurmythosinsel

Die vor der nördlichen Küste von Kalimdor gelegene Azurmythosinsel ist die Heimat der Draenei, die an Bord des riesigen Dimensionsschiffs "Exodar" aus der Scherbenwelt geflohen sind. Bei der Bruchlandung der Draenei auf Azeroth wurden mächtige Kristalle aus ihrem Schiff auf die Azurmythosinsel geschleudert, die Flora und Fauna in ihrer Nähe mutieren ließen. Im Anschluss an ihre unglückliche Landung arbeiteten die Draenei fieberhaft, um Überlebende zu bergen und die Schäden, die ihre katastrophale Ankunft angerichtet hatte, zu beseitigen. Seither haben die Draenei die Insel als ihre neue Heimat angenommen und die Überreste der Exodar als Stützpunkt ausgebaut. Da die Draenei in der Vergangenheit bereits zu oft heimatlos wurden, sind sie mehr als bereit, ihre Leben bei der Verteidigung der Azurmythosinsel zu geben.

Hauptstadt

Draenei Hauptstadt Exodar

Überreste der Exodar

Das als "Exodar" bekannte Dimensionsschiff, das einst die mächtige Festung der Stürme umkreiste, wurde von einer Gruppe Draenei verwendet, um ihrer gefährdeten Heimat in der Scherbenwelt zu entfliehen. Nachdem sie die zerstörte Heimatwelt der Draenei verlassen hatten, tauchte die Exodar über dem nördlichen Kalimdor auf, als eine spektakuläre Explosion den Himmel zerriss. Das riesige Schiff strandete an der Küste der Azurmythosinsel, die seither zur neuen Heimat für die flüchtigen Draenei wurde. Seit ihrer dramatischen Landung haben die Draenei die Überreste der Exodar bestmöglich genutzt und sie in eine Basis für ihre Operationen auf Azeroth umgewandelt.

Volkstypisches Reittier

Die seit einiger Zeit andauernde Vermehrung von Neuankömmlingen in der Scherbenwelt, insbesondere der Astralen, hat zu einer vermehrten Jagd auf die hier beheimateten und wegen ihrer Stoßzähne begehrten Elekk von Nagrand geführt. Jedoch werden die Bestien nicht nur als Jagdbeute angesehen, sondern auch als Reittiere geschätzt. Als die Draenei an Bord der Exodar aus der Scherbenwelt flüchteten, nahmen sie eine Reihe Spezies mit sich, darunter auch einige zahme Elekk. Nach der Landung auf Azeroth spielten diese Tiere eine große Rolle bei der Ansiedelung der Draenei in ihrer unbekannten neuen Heimat. Während andere Völker in der wilden Tierwelt Azeroths zuverlässige Reittiere gefunden haben, ziehen die Draenei noch immer die wackeren und unbeugsamen Elekk allem anderen vor.

Draenei Reittier Elekk

Anführer

Velen WoD

Prophet Velen

Hauptartikel: Velen

Der weise Prophet Velen herrschte auf Argus neben Kil'jaeden und Archimonde über das Volk der Eredar. Im Gegensatz zu seinen Brüdern hatte Velen jedoch die Gabe, zukünftige Ereignisse vorherzusehen. Daher hatte Velen, kurz nachdem der dunkle Titan Sargeras mit dem Angebot von Wissen und Macht an die Anführer herantrat, eine Vision, in der sein Volk schließlich Teil der dämonischen Brennenden Legion werden würde. Während Kil'jaeden und Archimonde sich bereitwillig mit Sargeras verbündeten, scharte Velen andere misstrauische Eredar um sich und fand mithilfe des geheimnisvollen Volks der Naaru Zuflucht auf Draenor.

Vor nicht allzu langer Zeit siedelten sich einige Draenei in der Hoffnung auf Azeroth an, den mörderischen Aktivitäten der Legion in der Scherbenwelt ein Ende zu setzen. Velen sah großen Mut in der Allianz, und er und seine Gefolgsleute schlossen sich dieser edlen Fraktion an. Daraufhin half die erstarkte Allianz den Draenei dabei, ihre ehemaligen Ländereien von der Legion zurückzuerobern. Vor kurzem hat Velen das Herz eines gefallenen Naaru benutzt, um den verderbten Sonnenbrunnen der Blutelfen zu weihen, wodurch der Brunnen zu einer Quelle heiliger und arkaner Energien wurde. Obwohl die Armeen der Legion in der Scherbenwelt stark beeinträchtigt sind und die dämonische Invasion Azeroths zurückgeschlagen wurde, fürchtet Velen weiterhin einen bevorstehenden Krieg zwischen Licht und Schatten.

Volksfähigkeiten

Gabe der Naru

Die Draenei verfügen über eine Heilfähigkeit, die ihre eigene Gesundheit und die ihrer Verbündeten wiederherstellen kann.

  • Spontanzauber
  • 40 Meter Reichweite
  • 3 min Abklingzeit
  • Heilt das Ziel im Verlauf von 5 Sek. um 20% der Gesamtgesundheit des Zaubernden.

Schattenwiderstand

Draenei verfügen über eine natürliche Widerstandsfähigkeit gegen Schattenmagie.

  • passive Volksfähigkeit
  • Verringert den erlittenen Schattenschaden um 1%.

Heldenhafte Präsenz

Die selbstbewussten und starken Draenei erhalten einen kleinen Bonus auf ihren Hauptwert.

  • passive Volksfähigkeit
  • Erhöht Eure Stärke, Beweglichkeit und Intelligenz um 1 bis 65 (erhöht sich mit der Stufe).

Edelsteine Schleifen

Die talentierten Draenei erhalten einen Bonus auf ihre Juwelenschleiferfertigkeit.

  • passive Volksfähigkeit
  • Fertigkeit in Juwelierskunst um 10 erhöht.

Sprachen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.