FANDOM


Inv misc book 07 Dieser Abschnitt enthält exklusive Informationen aus Warcraft bzw. World of Warcraft Romanen.


Arthas: Aufstieg des Lichkönigs ist ein Roman von Christie Golden. Er behandelt die Geschichte von Arthas Menethil in Rückblenden und seinen Weg, bis er zum Lichkönig wird.

Klappentext

Seine Niedertracht ist legendär. Er ist der Herrscher der untoten Geißel, Träger der Runenklinge Frostgram und Feind der freien Völker Azeroths. Der Lickönig ist ein Wesen von unberechenbarer Macht und beispielloser Bösartigkeit. Seine eisige Seele lechzt nach der Vernichtung allen Lebens in der (World of Warcraft, d.R.). Doch es war nicht immer so. Einst war der Lichkönig kein Geringerer als Arthas Menethil: Kronprinz Lordaerons und treuer Paladin der Silbernen Hand. Als eine Armee von Untoten alles bedroht, was Arthas lieb und teuer ist, macht er sich auf, nach einer legendären Waffe zu suchen, die ihm den Sieg über seinen grausamen Feind schenken soll. Doch die Runenklinge verlangt einen fürchterlichen Preis von ihrem Träger. In den arktischen Eiswüsten erwartet Arthas ein düsteres Schicksal, das ganz Azeroth in seinen Grundfesten erschüttern wird.

Kritik

Inhalte

Dem Buch wird in Kritiken vorgeworfen, zu wenig Neues aus dem Leben von Arthas zu beschreiben. Für Kenner von Warcraft III: Reign of Chaos und Warcraft III: The Frozen Throne handelt es sich größtenteils um Wiederholung von Altbekannten, während die Geschichte davor zum Teil stark rückwirkend geändert ("retcon") wurde.

Schreibstil

Starke Kritik wurde an Mick Schnelle geübt, der hier als Übersetzer zum Teil englische Begriffe verwendet. Zum Zeitpunkt des Erscheinens des Buches war World of Warcraft jedoch bereits komplett "eingedeutscht".

Trivia

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.