FANDOM


Die Aqir (auch bekannt als Azj'Aqir, wie ihr Imperium) sind eine alte Rasse von intelligenten Insekten. Sie sollen die Ursprungsrasse für alle weiteren Insektenreiche und -rassen sein. Die Qiraji und Neruber gehörten einst zu diesem großen Reich, bis sie von den Trollen zerschlagen und durch die Spaltung der Welt endgültig getrennt wurden.

Geschichte

Vor über 10.000 Jahren existierte nur der große Kontinent Kalimdor (titanisch für "Land des ewigen Sternenlichts"). In dessen Mitte lag der Brunnen der Ewigkeit, ein Quell unglaublicher magischer Macht, der von den Titanen erschaffen wurde. Dieser sorgte auch dafür, das überhaupt Leben möglich war.

Im Osten dieses gewaltigen Kontinents trat bald eine Rasse auf, die sich Trolle nannte. Nicht länger eine geeinte Rasse entstanden die beiden gewaltigen Imperien von Amani und Gurubashi. Durch ihre Kriegs und Mordlust konnten die aggressiven Trolle bald auch Teile im Westen ihr eigen nennen.

Einstbald entstand ein drittes großes Reich. Dieses bestand aber nicht aus Trollen, sondern aus Insekten. Diese Insekten, Aqir genannt, herrschten über Teile weit im Westen. Bösartig und expansionistisch, breitete sich ebenfalls bald aus.Die intelligenten Insektoiden prallten deshalb auf die Trolle.

Doch die Aqir konnten gegen die beiden großen Trollreiche nicht ewig bestehen. Durch Feldzüge und Abnutzungskriege brachten die Trolle die Nation Azj'Aqir zu Fall. Die Insekten mussten in den Norden und Süden, den verbleibenden Kolonien, fliehen. Gespalten voneinander gründeten sie die beiden Nationen Azjol'Nerub (Im Norden) und AhnQiraj in der südlichen Wüste. Noch weiter im Süden lag das Reich der Mantis verborgen.

Zwar einst ein Volk entwickelten sich die beiden Nationen recht unterschiedlich, trotz ihrer noch immer vorhandenen Bösartigkeit sind beide Völker nie wieder über die Grenzen ihrer Reiche hinausgedrungen.

Erben der Aqir